Der Anwalt PDF Drucken E-Mail

Aufsicht, Schweigepflicht, Unabhängigkeit
Alle Mitglieder des Solothurnischen Anwaltverbandes sind zugleich Mitglieder des Schweizerischen Anwaltsverbandes und haben unterschriftlich die strenge Standesordnung beider Verbände anerkannt. Bezüglich ihrer Berufsausübung sind sie aufgrund des eidgenössischen und kantonalen Anwaltsgesetzes der Aufsicht der Kantonalen Anwaltskammer (Amthaus 1, 4502 Solothurn) unterworfen. Diese setzt sich aus Mitgliedern des Verbandes, Vertretern des Staates und der Gerichte zusammen.

Die Mitglieder unseres Verbandes unterstehen einer strengen Geheimhaltungs- und Schweigepflicht. Sie üben ihre berufliche Tätigkeit frei von wirtschaftlichen Pressionen und Rücksichten aus. Sie unterstehen im Gegensatz zu den im Kanton Solothurn tätigen Rechtsanwälten, die sich nicht dem Verband angeschlossen haben, einer rigorosen Standesaufsicht.

 

Ausbildung
Alle Mitglieder des SolAV sind selbständig und unabhängig tätige Juristen, welche neben einem abgeschlossen Hochschulstudium ein kantonales Staatsexamen bestanden haben. Die meisten SolAV - Mitglieder haben ihr Staatsexamen im Kanton Solothurn bestanden und sind zugleich Notare.

 

Beratung
Die Tätigkeit des Anwaltes umfasst primär die Beratung in allen Rechtsgebieten. Wer einen wichtigen Vertrag abzuschliessen gedenkt, tut nach dem Motto "Vorbeugen ist besser als Heilen" gut daran, für die Ausarbeitung des Vertrages einen Anwalt beizuziehen. Allzuoft sind sich selbst erfahrene Geschäftsleute über die rechtlichen Konsequenzen von Vertragsbestimmungen nicht im Klaren. Verträge aufzulisten, die, über das Knie gebrochen, zu ruinösen Folgen führen können, würde den Umfang dieses Vorwortes bei weitem sprengen. Hier nur einige Beispiele: Konkubinats-, Gesellschafts-, Werk-, Fusions-, Lizenz-, Handelsreisenden-, Darlehensvertrag usw. Immer öfter sind Verträge grenzüberschreitend, und es kann vorkommen, dass Vertragsklauseln, die nach schweizerischem Recht möglich sind, im Ausland den Gesetzen widersprechen und umgekehrt.

Die freierwerbenden Anwälte und Anwältinnen werden in zunehmendem Masse auch durch Treuhandfirmen und Banken konkurrenziert. Rechtssuchende lassen sich in juristischen Belangen dort oft durch Kaufleute und Büchersachverständige beraten. Kommt es denn post festum zu Prozessen, muss allzuoft festgestellt werden, dass bei umfassender Beratung Vertragsmängel und Schaden hätten vermieden werden können. Klar ist, dass in solchen Streitfällen der praktizierende Anwalt angerufen wird und dieser dann zu versuchen hat zu retten, was noch zu retten ist.

 

Forensische Tätigkeit
Der Anwalt vertritt den Rechtssuchenden vor kommunalen, kantonalen und eidgenössischen Gerichten und Behörden sowie vor Schiedsgerichten. Mitunter muss man sich sein Recht erstreiten, oft auch wird jemand durch einen Kläger vor die Schranken gezerrt mit der Absicht, dass er Leistungen zu erbringen habe, die er gar nicht schuldet. Gesetzesflut und Regelungsdichte fordern sogar den Fachmann im Rechtswesen stets wieder von neuem heraus. Zudem schreiben die Prozessordnungen Verfahrensgrundsätze vor, die der nicht forensisch Tätige weder wissen muss noch wissen kann.

Auch vor Behörden werden prozessähnliche Verfahren durchgeführt. Es seien hier Baubewilligungsverfahren mit allen Beschwerde- und Rekursvarianten, Beschwerdeverfahren in Steuersachen, Administrativverfahren im Strassenverkehr usw. erwähnt.

 

Strafverteidigung
Ein Gebiet des forensisch tätigen Anwaltes ist die Stafverteidigung. Er trägt dazu bei, dass ein gerechtes Strafurteil gefällt wird. Während auf der einen Seite der Staatsanwalt die Gesetzesstrenge verfolgt, liegt es am Verteidiger dafür zu sorgen, dass sich das Verfahren innerhalb der Normen der Strafprozessordnung und der Europäischen Menschenrechtskonvention abspielt und auch die strafmildernden Aspekte zur Geltung kommen. Kein Rechtsstaat kann sich ein Strafverfahren ohne geordneten Prozess und somit ohne Verteidigung leisten. In zunehmendem Masse sind für die Strafverteidigung auch profunde Kenntnisse des Wirtschaftsrechtes notwendig.
Die patentierten Anwälte leisten ferner der Justiz insofern einen besonderen Dienst, als sie Offizialverteidigungen übernehmen, obwohl sie dafür vom Staate nach dem Minimaltarif entschädigt werden.

 

Notariat
Als freie Notare beraten und beurkunden die Mitglieder unseres Verbandes, welche im Kanton Solothurn das Staatsexamen gemacht haben, Ehe- und Erbverträge, Gesellschaftsgründungen, Statutenänderungen, Vorverträge für Liegenschaftskäufe usw.